Flüchtlingskrise - Humanität auf dem Prüfstand


Zum Hintergrund

Barack Obama (USA) führt einen illegalen Angriffskrieg gegen Syrien. Mit Hilfe der Kurden will man das Azad-Regime stürzen. Eine gewohnte Praxis der Amerikaner, wenn man ihre Pläne durchkreuzt. Azad hat bei der Gas-Pipeline von Saudi-Arabien durch sein Land nicht im Sinne der Amerika mitgespielt. Die Pipeline sollte nach Europa führen, um so den Russen eins auszuwischen. Durch unsere Medien wurde Azad natürlich als ein Tyran verkauft, der gegen sein Volk agiert.  Offiziell versuchten die Amerika den "Tyran Azad" zu bekämpfen. Ein allzu bekannte Vorgehensweise der Amerikaner, wenn sie ihre Gelder wegschwimmen sehen.  Bei den Amis geht es nie um Menschenrechte, sondern immer nur um Schürfrechte. Aber erst als die Russen, als Partner von Azad ins Kriegsgeschehen eingreifen, konnte der Konflikt in kürzester Zeit beendet werden.

Die Flucht

Es ist nur zu verständlich, das die Bevölkerung aus den Kriegsgebieten flüchten um nicht zwischen die Fronten zu geraten. Im Herbst 2015 kommen Millionen Menschen nach Europa, überwiegend über die Balkan-Route, aber auch über das Mittelmeer nach Griechenland und Italien. Wunschziel überwiegend Deutschland. Deutschland wird regelrecht überrannt. Turnhallen und Schwimmbäder wurden zu Unterkünften umfunktioniert. Die Bereit-chaft in Deutschland war groß, schließlich ist es selbstverständlich Menschen in Not zu helfen.

Erst durch diverser Rechtsbrüche unserer Bundeskanzlerin "Angelika Merkel" konnten die Flüchtlinge überhaupt nach Deutschland kommen. Es wurde unter dem Deckmantel "Humanität" gebilligt. Das hatte zufolge, das die anderen Euroländer verärgert über diesen deutschen Alleingang waren. Großbritannien hat man damit so richtig verärgert, das sie aus der "EU" wollen. Der Brexit, der jetzt schon seit Jahren sich hin zieht.

Die Stimmung kippt

Nach den unterschiedlichsten Vorfällen im Land, ist den Menschen klar geworden, das wir nicht wissen, wer in unser Land gekommen ist.

Silvesternacht in Köln 2015/2016
Sexuelle Übergriffe an Frauen
Feuerwerkskörper bewusst in Menge gefeuert. 1054 Strafanzeigen.
454 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe.
3 Vergewaltigungen
Täter: Vornehmlich Männergruppen aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum.
Die erste Presse-Mitteilung am Neujahrs-morgen von der Polizei hatte folgenden Wortlaut: Ausgelassene Stimmung - Feiern weitgehend friedlich. Regierung mit den Medien versuchen den Vorfall zu vertuschen bzw. runterzuspielen.


Kandel: 27.12.2017
Ein 15-jähriges Mädchen wird von einem afghanischen Flüchtling aufgrund einer beendeten Beziehung in einer Drogerie durch mehrere Messerstiche getötet. Zweifel an der Altersangabe: Der minderjährige Flüchtling wird wohl um die 20 Jahre alt gewesen sein. Strafe fällt sehr milde aus:
8 Jahre & 6 Monate nach Jugendstrafrecht


Deutschland kommt nicht zur Ruhe. Die Regierung versucht mit Hilfe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks solche Nachrichten zu vertuschen. Bei Nachrichten, die sie nicht mehr unter den Teppich kehren können, wird die Nationalität verschwiegen und mitgeteilt, das es sich um einen tragischen Einzelfall handelt. Hunderte von Einzelfällen. Für wie dumm hält man uns.

Fakt ist, Deutschland hat seine Souveränität als Rechtsstaat verloren.

Wer kommt den "Da"

Am Anfang waren unter den Flüchtlingen auch Frauen und Kinder zu sehen. Doch seit Monaten kommen nur noch gut genährte junge Männer. Auch die Seenot-Rettung wirft mittlerweile große Fragen auf. Trotz der vielen Beweise, das es sich um gezielte organisierte Einwanderung handelt, spielt die Regierung den Ahnungslosen. 


Integration um jeden Preis















Ich erstelle gerade Inhalte für diese Seite. Um meinen eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen ich hierfür noch etwas Zeit.